Für Auftraggeber

Auftraggeber im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung nach § 11 BDSG haften für die Datenschutzverstöße ihrer Auftragnehmer. Deshalb kommt der sorgfältigen Auswahl und regelmäßigen Kontrolle des Auftragnehmers durch den Auftraggeber, die gemäß § 11 Abs. 2 Satz 4 BDSG gesetzlich vorgeschrieben ist, eine besondere Bedeutung zu.

Das Problem

Ob ein Auftragnehmer im Datenschutz leistet, was er verspricht lässt sich meistens nur durch Vor-Ort-Kontrollen überprüfen. Vor-Ort-Kontrollen sind jedoch personal- und kostenintensiv. Sobald ein Auftraggeber 10 und mehr Auftragnehmer beschäftigt, stoßen Vor-Ort-Kontrollen schnell an personelle und wirtschaftliche Grenzen.

Unsere Lösung

Der zertifizierte Auditor unterstützt den Auftraggeber mit seinen Prüferkenntnisse bei der Wahrnehmung seiner Kontrollpflichten. Die Prüfung erfolgt auf Basis des öffentlich zugänglichen Standards DS-BvD-GDD-01, so dass sich sowohl ein Auftraggeber, als auch ein Auftragnehmer jederzeit ein Bild über die Prüfungskriterien machen können. Der Prüfbericht wird zudem veröffentlicht.

Auftraggeber können deshalb das Siegel ihrem eigenen Kontrollermessen, z.B. für die Vor-Ort-Prüfung der technisch-organisatorischen Maßnahmen beim Auftragnehmer, zugrundelegen.

 

Ihre Vorteile

  • Geringe Kosten für Datenschutzkontrollen
  • Mehr Sicherheit durch zertifizierte Auftragnehmer
  • Volle Transparenz über Prüfungskriterien und Ergebnis
  • Unabhängige zertifizierte Auditoren prüfen vor Ort
  • Multi-Augen-Prinzip: Der Zertifizierungsausschuss, bestehend aus unabhängigen zertifizierten Experten, prüft die Empfehlung des Auditors und entscheidet über die Siegelvergabe.
  • Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW) befürwortet die zugrunde liegende Gesamtkonzeption aus Standard und Zertifizierungsablauf.
Unsere neusten Siegel-Träger -
Alle ansehen