Der Ablauf

Das Datenschutzsiegel bestätigt, dass die Anforderungen des Datenschutzstandard DS-BvD-GDD-01 zum Zeitpunkt der Überprüfung eingehalten werden. Genau wie der Standard ist es branchen- und leistungsunabhängig. Es werden ausschließlich standardisierte Leistungen zertifiziert.

Gültigkeitsdauer

Das Datenschutzsiegel ist 2 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Es kann durch eine Auffrischungsprüfung einmalig um weitere 2 Jahre verlängert werden. Nach 4 Jahren muss wieder eine Vollprüfung durchlaufen werden.

01

Vorbereitung

empfohlen, freiwillig
  • Umsetzung des Standards im Unternehmen in Eigenregie z.B. durch den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder mit Unterstützung von Experten
  • Test der Zertifizierungsfähigkeit durch einen Auditor

02

Antragsstellung

  • Auswahl und Beauftragung eines zertifizierten Auditors durch das Unternehmen
  • Antrag auf Erteilung des Datenschutzsiegels wird durch das Unternehmen gestellt
  • Bewilligung des Antrags durch die DSZ Datenschutz Zertifizierungsgesellschaft mbH

03

Prüfung

  • Sichtung der Dokumente durch den Auditor
  • Prüfung durch den Auditor vor Ort
  • Erstellung eines Prüfberichts durch den Auditor

04

Zertifizierung

  • Der Zertifizierungsausschuss, bestehend aus unabhängigen zertifizierten Experten, prüft die Empfehlung des Auditors
  • Der Zertifizierungsausschuss entscheidet über die Siegelvergabe
  • Verleihung des Siegels oder Setzung einer Nachbesserungsfrist
  • Veröffentlichung des öffentlichen Prüfberichts auf den Webseiten der DSZ Datenschutz Zertifizierungsgesellschaft mbH