Das Besondere

Falls Sie noch nicht überzeugt sind, stellen wir Ihnen nochmals die Besonderheiten des Datenschutzsiegels vor:

  • Transparenz
  • 2fache Neutralität
  • Nachprüfbarkeit
  • Fachkunde

Transparenz: Das Datenschutzsiegel basiert auf dem öffentlich zugänglichen Standard DS-BvD-GDD-01. Keine geheime Kriterienliste!

 2fache Neutralität:

  • Interessensfreiheit: Scharfe Regeln zur Interessensfreiheit geben vor, dass weder der Auditor noch Mitglieder des Zertifizierungsausschusses mit dem zu prüfenden Unternehmen wirtschaftlich verbunden sein dürfen. Es ist ihnen untersagt, in den folgenden 12 Monaten Aufträge des Unternehmens anzunehmen.
  • Multi-Augen-Prinzip: Der Zertifizierungsausschuss, bestehend aus unabhängigen zertifizierten Experten. Er prüft die Empfehlung des Auditors und entscheidet über die Siegelvergabe.

Nachprüfbarkeit: Der öffentlich zugängliche Prüfbericht gibt zu jeder Zeit den Prüfungsumfang und das Prüfungsergebnis wieder. Keine Geheimniskrämerei!

Fachkunde:

  • Alle Auditoren sind zertifiziert, d.h. sie verfügen über eine fundierte Datenschutzausbildung, langjährige Berufserfahrung bspw. als Datenschutzbeauftragter und sind in der Durchführung von Audits nach DS-BvD-GDD-01 ausgebildet.
  • Sowohl der Datenschutzstandard DS-BvD-GDD-01, wie auch der Zertifizierungsablauf werden von den Fachverbänden „Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.“ und „Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e.V.“ getragen.

Zertifizierung auf Grundlage eines von der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW) befürworten Standards.